Reformierte Kirche Greifensee

Krieg in der Ukraine

Die Reformierte Kirche Greifensee und die katholische Pfarrei laden alle zwei Wochen donnerstags, um 19.00 Uhr, zum ökumenischen Friedensgebet abwechselnd in der Limi und der ref. Kirche ein.
Mit Gesang, Gebet und Stille denken wir an die betroffenen Menschen. Die Kollekte der Feiern in der Kirche wird an das HEKS (Hilfswerk der evangelischen Kirchen der Schweiz) für Ukraine-Hilfsprojekte gespendet. Die Kirchenpflege hat beschlossen, bei den Feiern in der reformierten Kirche die Kollekte jeweils um Fr. 500.- aufzustocken.

Die professionellen Hilfswerke sind mit Hochdruck daran, die betroffenen Menschen so gut wie möglich mit humanitärer Hilfe zu unterstützen. Die reformierte Kirche unterstützt vor allem die HEKS - Nothilfe in der Ukraine finanziell. Das HEKS kann damit auch Gelder der Glückskette beanspruchen, sodass Ihre Hilfe vervielfacht wird. Spenden für die Ukraine sind aber auch direkt an die Glückskette, Caritas, das Schweizerische Rote Kreuz oder weitere Hilfsorganisationen möglich.

Sobald weitere praktische Hilfe greifbar wird, stehen die Mitarbeitenden und die Kirchenpflege bereit für weiteres Engagement zugunsten der Kriegsopfer und Flüchtlinge.

In Gedanken sind wir bei der notleidenden Bevölkerung in den Kriegsgebieten und auf der Flucht.